.. um die 1. Ecke .. um die 2. Ecke Fernweh Spielen wir ein Spiel Lieblinks-Links Gästebuch Kontakt
Startseite .. um die 1. Ecke Dresden Lößnitzgrundbahn

.. um die 1. Ecke


Angermünde Berlin Bodenheim Cottbus Dortmund Dresden Hagen Heiligenhafen Essen Fichtelgebirge / Franken Hattingen Havelberg Köln Leipzig Lindau am Bodensee Lübeck Lünen Münster Neuruppin Nordhausen Pirna Potsdam Prerow Saalfeld Schwerte

Frauenkirche Zwinger Lößnitzgrundbahn Moritzburg Elbsandsteingebirge



Lößnitzgrundbahn

Die Lößnitzgrundbahn (auch "Lößnitzdackel" genannt ) ist eine der letzten noch bestehenden Schmalspurbahnen in Deutschland, auf der im Alltagsbetrieb Dampflokomotiven mit der Spurweite von 750 mm eingesetzt werden.
Sie fährt täglich von Radebeul über Moritzburg nach Radeburg.
Die Strecke wurde am 16. September 1884 als 4. sächsische Schmalspurbahn eröffnet und ist mit 11 Stationen 16,5 km lang.
Die Bahnstrecke führt unter anderem durch den Lößnitzgrund und auf einem Damm durch den Dippelsdorfer Teich.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.